Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schon wieder Norwegen, aber diesmal mit dem Motorrad.
Der Größte Teil der Strecke orientierte sich am Norwegenurlaub des letzten Jahres. Aber anstelle des Lærdalstunnel fuhren Dieter und ich über den absolut genialen Aurlandsvegen. Auch Røros war nicht auf der Reiseliste. Stattdessen ging es über den Atlantikvegen bis nach Kristiansund.


 

 


Campen in Norwegen ist bestimmt kein Abenteuer. Eigentlich alle Plätze die ich in den Reisen bisher besuchte sind toll gelegen, gut ausgestattet und die Sanitärenrichtungen entsprechend gut.

Eine Kurzbeschreibung der Campingplätze:

Tornby Strand Camping (DK) (N57 33 19.3 E9 55 58.2) *
Liegt ganz im Norden von Dänemark und unweit des Fährhafens Hirthals. Von dort erreicht man in wenigen Stunden Kristiansand in Norwegen. Wir haben dort Auto und Anhänger geparkt. Ein paar Meter weiter kann man mit dem KFZ auf dem Strand fahren!!

Sandnes Camping, Mandal (N58 02 34.2 E7 29 41.7) *
Der erste CP in Norwegen. Nachdem wir aber aber eine eher feuchte Anfahrt bis hierher hatten, belegten wir eine absolut urige Hütte. Schöner Platz.

Steinsnes Camping, Eigersund (N58 28 42.9 E5 59 45.5) *
Einer der wenigen Plätze auf der Reise die noch die kleinen und 'günstigen' Hütten haben. O.K., wieder Hütte, aber erst ab dem nächsten Tag war das Wetter eher trocken.  Der Platz ist direkt an einem Fluß gelegen und unweit der Stadt.

Solvik Camping, Jorpeland (N59 01 27.2 E5 58 44.3) *
Ein kleiner, und wie ich finde, feiner Platz. Er bietet neben einem Aufenthaltsraum mit kl. Küche einen schönen Blick vom ganzen Platz auf den Idesfjorden und die gegenüberliegenden Inseln.

Odda Camping, Odda (N60 03 10.6 E6 32 39.0)
Einfacher, aber schön gelegener Platz direkt am See Sandvinvatnet. Ein paar 'Meter' weiter befindet sich der Wasserfall Låtefossen und der Gletscher Buarbreen liegt quasi um die Ecke.

Pluscamp Sandvik, Gaupne (N61 24 01.8 E7 18 01.7) *
Wieder ein sehr schöner Platz in der Nähe des Gletschers Nigardsbreen. Zu Fuß ist z.B. auch ein  Supermarkt zu erreichen. Nicht weit entfernt liegt das malerische Dörfchen Solvorn, von dort aus kommt man per Fähre zur Urnes Stabkirche (UNESCO Weltkulturerbe). PlusCamp ist eine Kette von ganzjährig geöffneten Campingplätzen und Ferienzentren in ganz Norwegen.

Vinje Camping, Geiranger (N62 05 42.6 E7 13 07.6)
Was hier wohl Sehenswert ist, brauche ich wohl nicht zu erwähnen ;-) Ein etwas oberhalb des Geiranger Fjord gelegener Platz mit norwegischem Standard, also sehr schön!!!!

Bjolstad Camping, Malmefjorden (N62 48 52.4 E7 13 29.7)
Einfacher Platz mit tollem Ausblick auf den Fraenfjorden. Vielleicht bleibt dieser Platz mir auch deswegen ist bester Erinnerung, da wir am Morgen mit Postkartenhimmel geweckt wurden.

Camping Trollstigen, Åndalsnes (N62 29 36.5 E7 45 24.4)
Auch hier spricht der Name für sich, obwohl der Trollstigen mehr als 20km entfernt ist. Wir besuchten den Platz aber auf dem Rückweg. Der Platz befindet sich ca. 10km südöstlich von Åndalsnes. Da sich der Platz in einem recht engen Tal befindet, wird es auch recht früh 'schattig'.

Uvdal Resort, Norge og Uvdal (N60 15 54.1 E8 47 18.8)
War nicht ganz so einfach heute einen Platz zu finden. Doch nach knapp 400km (!!) war Uvdal Resort erreicht. Zum ersten Mal war heute auch erhöhter Einsatz von Autan von Nöten. Der Platz ist natürlich o.k. und liegt an einem eher ruhig fließenden Fluß. War nicht ganz so schön da. Dafür entschädigte aber der geniale Abendhimmel.

Camping Seljord, Seljord (N59 29 09.6 E8 39 05.4) *
Den Platz zu besuchen war Pflicht für mich. Im letzten Jahr war ich ebenfalls dort, hatte aber keine Gelegenheit meine Gebühr zu zahlen. Dies holte ich dieses Jahr nach und die Blicke der Besitzerin waren recht erstaunt. Habe aber für letztes Jahr einen Sonderpreis bekommen!! Ein sehr schöner Platz wenn man unten am See einen Platz bekommt. Man kann direkt auf den Seljordsvatnet blicken, und den Norwegern bei allen möglichen Wassersportaktivitäten zusehen.

Camping Roligheden, Kristiansand (N58 08 48.4 E8 01 45.4) Sehr verwinkelter und baumreicher Platz mit vielen größeren und kleinen Ecken wo man sein Zelt aufschlagen kann. Die Sanitäreinrichtungen waren ausnahmsweise mal gerade mal o.k.. Der Platz liegt direkt am Yachthafen. Mir persönlich gefiel das Kristiansand Feriesenter in Dvergsnestangen besser. Von dort aus hat man, je nach Platz, eine supertolle Aussicht auf die Küste. Der Platz ist allerdings knapp 13km von der Fähre entfernt. Roligheden nur 4,5km. Nur so zur Info, die Frühfähre startete um 8:00 Uhr, da kann jeder km entscheidend sein :-)

 


Alle mit  * gekennzeichneten Plätze habe ich auch 2007 besucht.


Bildergalerie

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com